Kalender  

Mo Di Mi Do Fr Sa So
123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930
Zeige vollständigen Kalender
   

Benutzermenü  

   

Eine Begebenheit von europäischem Rang hat sich Anfang des 19. Jahrhunderts in Hildburghausen zugetragen, die bis heute Historiker und Schriftsteller beschäftigt.

Am 7. Februar 1807 stieg im Hotel „Gasthaus zum Englischen Hof“ am Markt 14 zu Hildburghausen eine tief verschleierte Dame mit Begleitung ab. Ihre Ankunft war angekündigt worden, jedoch ohne einen Namen. Ihren Namen kennt man auch nach nunmehr zweihundert Jahren noch nicht sicher. Das Volk nannte sie bald die Dunkelgräfin, dazu beigetragen hat Ludwig Bechstein mit seinem 1854 erschienenen Roman Der Dunkelgraf. Die Dunkelgräfin lebte bis 1810 in Hildburghausen, dann zog sie in das nahe Eishausen und lebte dort bis zu ihrem Tode, ohne ihr Geheimnis zu verraten. 1837 verstarb die Dame und wurde am Stadtberg in Hildburghausen beigesetzt. Man vermutet, dass es sich bei ihr um Marie Thérèse Charlotte de Bourbon, einer Tochter Ludwigs XVI. und Marie Antoinettes, handelte.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Hildburghausen

   
   

Anzeigen  

Hier könnte auch Ihre Anzeige stehen mehr darüber in den AGB.

   

google Anzeigen  

   
© ALLROUNDER